.

Grundhaltung

Der Verein TAfIE bezweckt das gemeinsame Leben und Lernen behinderter und nicht-behinderter Menschen ohne Aussonderung in Bildung, Arbeit, Wohnen und Freizeit. Bei allen Aktivitäten stehen der Dialog und das soziale Miteinander im Zentrum. Der Verein möchte Machtverhältnisse und Monopolstellungen, die „Über- und Unterordnungen“ schaffen, benennen, hinterfragen und ihnen entgegenwirken. Die Förderung der Vielfalt ist Grundsatz des Vereins, die Menschenwürde wird als unteilbarer Wert begriffen. Für die Arbeit mit und für Menschen mit Behinderungen muss ausreichend Zeit zur Verfügung stehen. Qualität und Wirksamkeit der Arbeit werden höher bewertet als das Erreichen von Einzelzielen.

Grundsätzlich müssen neue Wege in der Arbeit mit und für Menschen mit Behinderung beschritten werden. Es gilt, Menschen mit Behinderung in ihrem Selbstbewusstsein zu stärken und zu ermutigen, eigene Wünsche und Interessen zu formulieren und umzusetzen. Langfristig soll auch für Menschen, die als „geistig behindert“ bezeichnet werden, Persönliche Assistenz erkämpft und umgesetzt werden.

In der täglichen Begegnung von Menschen mit und ohne Behinderung nimmt die Beziehungs-gestaltung breiten Raum ein. Wir fühlen uns einem personzentrierten Ansatz verpflichtet und orientieren uns an Grundsätzen der „independent living“ und „people first“ Bewegung.

Durch Inklusion sollen alle Menschen die Mittel und Rahmenbedingungen bekommen, die sie brauchen, um gleichberechtigt und selbstbestimmt ihr ganz persönliches Leben zu führen. Inklusion setzt das Recht auf Teilhabe und Teilnahme voraus: Kinder und Erwachsene mit Behinderungen bekommen die Chance, in vollem Umfang an allen Gemeinschaftsaktivitäten teilzunehmen, die nicht-behinderten Menschen offenstehen. Auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft müssen Barrieren und Hindernisse beseitigt, Förderfaktoren und Erleichterungen ausgebaut werden.

Initiativen der Selbstermächtigung werden vom Verein TAfIE gefördert. Menschen mit Behinderungen sollen ihre Belange eigenmächtig, selbstverantwortlich und selbstbestimmt vertreten können. Der Fokus liegt auf den Potenzialen und Ressourcen der Menschen.

Ein geschlechterdemokratisches Miteinander auf allen Ebenen des Vereins ist Prinzip. Menschen mit Behinderungen werden bei der individuellen Entfaltung ihrer ganz persönlichen geschlechtlichen Identität unterstützt. Normierenden Rollenzuschreibungen und Diskriminierungen aufgrund der Geschlechtszugehörigkeit wird nach Möglichkeit entgegengewirkt.

Die Leitlinien des Vereins TAfIE als PDF-Datein >>>



.